Sie sind hier: Startseite » Ensemble » Edition BC » Aktuell

Chorbuch - Tebjé pojém

Passend zur CD sowie zur Konzertreihe, ist das Chorbuch „Tebjé pojém“ bei der Edition „BC“ erschienen. Seit der Gründung 2016, arbeitet das Vokalensemble „con gusto“ eng mit der Edition zusammen. Die Idee, eine Edition zu gründen entstand aus der Not heraus, da es kaum Arrangements für die Besetzung „Trompete & Orgel“ gab. Die Musiker Johann Schuster (Trompete) und Christian Wiebeck (Orgel), hatten es sich zur Aufgabe gemacht, ein breites und vielfältiges Spektrum an Musik für Trompete und Orgel zur Verfügung zu stellen. Neben dieser Besetzung entwickelten sich eine vielzahl von Arrangements für unterschiedliche musikalische Besetzungen und so auch für Chor und Ensemble. Noten von der Renaissance bis hin zur Moderne sowie Noten für Solo-Trompete und Orchester, Orgel-Solo, Gesang und Orgel sowie Arrangements für Chor & Ensemblemusik wurden veröffentlicht. Neben der klassischen Literatur wie Händel, Bach, Viviani, Purcell und anderen Komponisten nimmt die moderne Literatur wie die Filmmusik, Jazz, Swing und Pop einen großen Raum ein. Neben vielen Einzelausgaben wie Schütz´s „Meine Seele erhebt den Herren“ oder „Choräle aus der Zeit der Reformation“ zum Lutherjahr, kam 2017 das 1. Chorbuch unter dem Titel „Machet die Tore weit“ heraus. Heute freuen wir uns Ihnen das neue Chorbuch „Tebjé pojém“ - Chormusik aus Russland vorzustellen. Wenn Sie Fragen zur Edition haben, können Sie gerne mit uns Konzert aufnehmen.

Chorbuch - Tebjé pojém

Pünktlich zur Advents- & Weihnachtszeit kommt nun auch unser Chorbuch „Machet die Tore“ heraus. Das Chorbuch bietet auch in diesem Jahr wieder einen großen Fundus an vielfältigen und gut singbaren Arrangements, Motetten aus unterschiedlichen Epochen und Ländern sowie traditionellen Advents- & Weihnachtsklassikern. Neben der bekannten Literatur wie „Es kommt ein Schiff geladen“, „Machet die Tore wie“ oder „Tochter Zion, freue dich“ sind auch zwei große Kompositionen von Dmitri Stepanowitsch Bortniansky enthalten. Bortniansky führte die russische Chormusik zu einer Blütezeit, die bis heute einen wichtigen Platz in der Chorszene einnimmt. Aus seinen insgesamt 35 geistlichen Chorkonzerten sind in unserem Chorbuch „Machet die Tore weit“ die Nr. 3 „Gospodi, siloyu tvoyeyu“ (Der König, Herr, soll sich freuen an deiner Kraft), und die Nr. 6 „Slava vo vyshnikh Bogu“ (Ehre sei Gott in der Höhe und Frieden auf Erden) enthalten. Aber nicht nur Werke aus deutscher oder russischer Tradition stehen im Mittelpunkt. In den letzten Jahren rücke die anglikanische Kirchenmusik in das Bewusstsein vieler Musiker & Chorsängerinnen und Chorsängern, und gewann somit immer mehr an Interesse und Aufmerksamkeit. So stellen auch wir mit dem Chorbuch „Machet die Tore weit“ einige Werke aus der Tradition der anglikanischen Kirchenmusik zur Verfügung.